Aktuelles

Ihre Ärzte

Kompetenz

Empathie 

Zeitgeist

Mehr erfahren

Kontakt & Anfahrt

Medizinische Behandlungen

Beide Ärzte führen alle Operationen  im modernen Eingriffsraum der Praxis selbst durch. Hierbei legen sie den besonderen Wert auf schonende Operationen und ein aesthetisches Ergebnis.

Da alle Eingriffe  in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) erfolgen, kann jeder Patient die Praxis im Anschluß an die Operation wieder verlassen.

Beide Ärzte verfügen nach operativer Schwerpunkttätigkeit in Leitungsfunktion an der Berliner Charité über eine hohe Expertise.

Eines der zurzeit modernsten und sichersten  Verfahren in der Hautkrebsvorsorge stellt die computerunterstützte Auflichtmikroskopie  dar, die zur Früherkennung auffälliger Hautveränderungen und Bilddokumentation eingesetzt wird. Mithilfe dieses Verfahrens können Hautveränderungen deutlich besser begutachtet, beurteilt und vor allem nachhaltig dokumentiert werden.

 

Bei der digitalen Auflichtmikroskopie kann der Patient die gesamte Untersuchung auf einem Computerbildschirm mitverfolgen. Die auffälligen Hautveränderungen werden mit einer speziellen Hochleistungskamera mit bis zu 70-facher Vergrößerung aufgenommen und auf dem Bildschirm optimal dargestellt.

 

Der Computer wertet die Bilddaten aufgrund bestimmter Faktoren (z. B. Umfang der Hautveränderung, Form, Pigmentierung etc.) aus und ermittelt einen  Risikokennwert. Dieser gibt eine erste Einschätzung darüber, ob die Hautveränderung als harmlos, verdächtig oder gefährlich eingestuft werden kann.

 

Auch können die Bilddaten von auffälligen Hautveränderungen gespeichert und bei der nächsten Kontrolle mit den digitalen Aufnahmen der letzten Untersuchung verglichen werden. So lassen sich selbst geringste Veränderungen erkennen, die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind.

 

Durch die präzise Diagnostik und bestmögliche Kontrolle können mithilfe der computerunterstützten Auflichtmikroskopie zudem unnötige Biopsien und/oder Operationen in vielen Fällen vermieden werden.

 

Definitive Klarheit, ob eine auffällige Hautveränderung gut- oder bösartig ist, kann im Zweifel aber nur eine Biopsie (Gewebeprobeentnahme) bringen. Auch kann die computerunterstützte Bildanalyse trotz erhöhter Diagnosesicherheit nicht das Wissen und die Erfahrung eines qualifizierten Dermatologen in der Beurteilung von Muttermalen ersetzen, diesen jedoch bestmöglich bei seiner Arbeit unterstützen.

Wenn ein Leberfleck, zum Beispiel im Rahmen der Haútkrebsvorsorge, bestimmte Kriterien aufweist die das Ziehen einer klaren Grenze zum Melanom erschweren, können wir Nevisense von Scibase zur Diagnostik hinzuziehen. Dieses Gerät liefert uns in Zweifelsfällen, innerhalb weniger Minuten Daten aus tieferen Schichten des Pigmentflecks und hilft somit unnötige Operationen zu vermeiden. 

Weitere Informationen unter:https://scibase.com/clinical-benefits/

Mit dem OCT (Optical Coherence Tomography) steht uns ein Verfahren zur Verfügung, mit dem ähnlich wie bei einem Ultraschallgerät, vertikale Schnittbilder der Haut erstellt werden können.

 

Damit gelingt die Diagnostik von Hauttumoren, wie zum Beispiel dem Basalzell- oder Plattenepithelkarzinom und zahlreichen gutartigen Läsionen,  schnell und schmerzfrei. Mit einer Eindringtiefe von ca. 1,5 mm können zahlreiche oberflächliche Strukturen und Prozesse der Haut untersucht werden.

 

Wir nutzen dieses Verfahren zur Diagnostik, Ausdehungsdiagnostik vor geplanten Operationen  und zur Therapiekontrolle nach erfolgten Behandlungen. 

Die photodynamische Therapie (PDT) ist ein modernes und bewährtes Verfahren zur Berhandlung von "hellem Hautkrebs" und vor allem dessen Vorstufen (sog. aktinische Keratosen). Der große Vorteil liegt in der Möglichkeit auch größere Flächen, wie z.B. die Kopfhaut oder das gesamte Gesicht oder Dekolleté effektiv zu behandeln.

 

Da die Eindringtiefe in die Haut auf wenige Millimeter begrenzt ist, ist die Behandlung auch ausschließlich oberflächlichen Hauttumoren und deren Vorstufen vorbehalten.

 

Im ersten Schritt wird das Behandlungsareal mit einer Creme behandelt, welche ca. 3 Stunden einwirkt. In dieser Zeit müssen Sie in unserer Praxis nicht anwesend sein.

 

Im zweiten Schritt erfolgt die Belichtung mit einem kalten, roten Licht. Während dieser Belichtungsphase kommt es zu einem Wärmegefühl auf der Haut und zu einer Schädigung der Hautkrebszellen. Gesunde Hautzellen bleiben bei dieser Behandlungsmethode  verschont. Bei ausgedehnten Befunden kann die Behandlung auch schmerzhaft sein. Doch auch hier haben wir Möglichkeiten die Behandlung gut erträglich zu machen.

 

Während der gesamten Behandlungszeit, die in der Regel zwischen 10 und 60 min liegt, werden Sie von unseren qualifizierten Mitarbeiterinnen achtsam betreut.

 

Die geschädigten Hautkrebszellen werden nun in den nächsten Tagen abgestoßen. Während dieses Prozesses, welcher nach wenigen Tagen  (in der Regel nach ca. 1 Woche) abgeschlossen ist, bilden sich einzelne Rötungen und Krusten.

 

Die klassische PDT mittels PDT Lampe kann ganzjährig erfolgen. In den sonnenreichen Monaten bieten wir auch die sogenannte Tageslicht-PDT an. 

Die PDT steht für eine effektive Behandlung bei exzellenten kosmetischen Ergebnissen.

Eine schmerzfreie Therapiealternative, ohne die Gefahr systemischer Nebenwirkungen, stellt diese Behandlungsmöglichkeit dar. Nagelpilz ist eine hartäckige Erkrankung der Fuß- und/oder Fingernägel, die in der Regel mit wirkstoffhaltigen Lacken oder Tabletten behandelt wird.

Häufig kommt es jedoch unter der Lokaltherapie allein nicht zur vollständigen Abheilung oder eine Systemtherapie ist aufgrund potentieller Nebenwirkungen oder möglicher Wechselwirkungen mit bereits bestehender Medikation ungeeignet.

Hier findet der  PinPointeTM Footlaser seinen Einsatz. Die Nebenwirkungen beschränken sich meist auf ein leichtes Wärmegefühl während der Behandlung. Der gepulste Nd:YAG-Laser, der mit einer Wellenlänge von 1064 Nanometern arbeitet, behandelt Nagelpilz nicht nur außerordentlich effektiv, sondern auch äußerst schonend.

Dabei dringt die Lichtenergie des Lasers in den betroffenen Finger- oder Fußnagel ein und zerstört die Pilzsporen mittels der entstehenden Hitzewirkung. Das umliegende Gewebe und auch die Nagelstruktur an sich werden davon nicht in Mitleidenschaft gezogen.

So können im Laufe der folgenden Monate wieder gesunde Nägel nachwachsen.

Vor jeder ersten Behandlung wird im Rahmen des Aufklärungsgespräches ein individuelles Behandlungskonzept erarbeitet.

Modere Laser sind aus der Dermatologie nicht mehr wegzudenken. Sowohl im medizinischen, als auch im ästhetischen Bereich kommen sie zum Einsatz.

 

Im Rahmen medizinischer Anwendungen ist zunächst die korrekte Diagnose vom Facharzt zu stellen. Dann können Laser eine sinnvolle und  elegante Behandlungsmethode sein, um oberflächliche Hautveränderungen zu entfernen.

 

Laser können auch eine Alternative zu konventionellen Operationen darstellen. 

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrosis) kann an verschiedenen Teilen des Körpers auftreten und sehr störend sein, ja sogar den Alltag und das Sozialleben regelrecht beeinträchtigen. Häufige Lokalisationen sind Achselhöhlen, Hände und Füße.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten hier eine deutliche Linderung zu erzielen. Wir beraten Sie gern individuell bezüglich verschiedener Behandlungsmethoden. 

Krampfaderleiden sind oft nicht nur kosmetisch störend, sondern können auch ein gesundheitliches Risiko darstellen. Mittels Doppleruntersuchung erfolgt eine Erstuntersuchung in der Praxis. 

Akne ist eine Erkrankung des Taldrüsenapparates und der Haarfollikel. Zudem finden sich Komedonen (sog. Mitesser). Die meisten Menschen erkranken während der Pubertät an Akne in unterschiedlichen Ausprägungen.

 

Bei Einigen zeigen sich lediglich kleinere entzündliche Papeln und Pusteln v.a. an Gesicht, Decolleté und Rücken. Bei Anderen kommt es zu ausgedehnten, großen entzündlichen Knoten, teilweise mit Abszeßbildung.

Die Erkrankung geht häufig  sowohl während der akuten Krankheitsphase, als auch nach erfolgter Abheilung mit teils  erheblichem Leidensdruck einher.  Auch im Erwachsenenalter kann eine Akne neu auftreten.

Ziel  ist somit eine stadiengerechte, mehrphasige Behandlung, die entweder primär akute Entzündungen zur Abheilung bringt oder sekundär entstandene Narben und Pigmentstörungen reduziert.

Hier bieten wir Ihnen eine Reihe unterschiedlichster, individueller Behandlungsmöglichkeiten an. 

Die Rosazea ist eine Hauterkrankung, die meist im Mittelgesicht auftritt und häufig eine scheinbare Ähnlichkeit zur Akne zeigt. Sie verläuft in unterschiedlichen Stadien und das klinische Erscheinungsbild reicht von leichten Rötungen, verstärkter Gefäßzeichnung ("Couperose") bis hin zu stark entzündlichen Papeln und Pusteln oder zur Ausbildung eines Rhinophyms (sog. Knollennase). Auch die Augen können mitbetroffen sein, dann ist teilweise eine augenärztliche Mitbehandlung notwendig. 

 

Die Behandlung erfolgt stadienabhängig und reicht von einer topischen Behandlung, bis hin zu einer systemischen Behandlung mit Antibiotika.

 

Erweiterte Gefäße (sog. Couperose) lassen sich mit dem KTP Laser sehr gut behandeln. Das Ergebnis ist bereits unmittelbar im Anschluß an die Behandlung sichtbar.

Ein Rhinophym lässt sich mit dem CO2-Laser effektiv behandeln. In Abhängigkeit vom Ausprägungsgrad ist hier eine lokale Betäubung meist ausreichend. 

Ästhetische Behandlungen

Die Einsatzgebiete des fraktionierten CO2-Lasers (Fraxellaser) sind vielfältig.

 

Er dient zur Verbesserung der Hautstruktur (Reduktion kleinerer Fältchen und Straffung der Haut  u.a. durch Bildung von Kollagen), Straffung der Unterlider und verleiht der Haut einen gleichmäßigeren Teint durch Entfernung oberflächlicher Pigmentflecken und Unebenheiten.

 

Akne- und Windpockennarben, kleine Fältchen, besonders im Bereich der Unterlider oder eine Hautverjüngung von Gesicht, Hals, Decolleté oder Händen zählen zu den klassischen Einsatzgebieten mit meist beindruckenden Ergebnissen. Je nach Indikation sind eine oder mehrere Behandlungen vorgesehen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 

Nach einer kurzen Phase der  Heilung (meist wenige Tage) sind bereits die ersten Behandlungserfolge sichtbar.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Der KTP Laser besitzt eine Wellenlänge von 532 nm und eignet sich somit sehr gut  für die Behandlung von oberflächlich erweiterten Gefäßen und Blutschwämmchen, welche als sogenannte "Couperose" im Gesicht auftreten.

 

Auch kleine Warzen, Fibrome u.a. gutartige, störende Hautveränderungen lassen sich  mit dem KTP Laser schonend entfernen.

 

Der kurze Lichtimpuls durchdringt die obere Hautschicht, so dass die Energie erst in den Blutgefäßen vom roten Blutfarbstoff absorbiert wird.

 

Die Gefäße werden erwärmt,  ziehen sich zusammen, werden nicht mehr durchblutet und verschwinden.

 

Dieser Effekt ist bereits direkt nach der Behandlung sichtbar. Eine Rötung im behandelten Gebiet unmittelbar nach der Behandlung ist völlig normal und verschwindet in der Regel nach wenigen Stunden vollständig.

 

Gelegentlich können jedoch kleine Krusten auftreten, die nach einigen Tagen von selbst wieder abfallen. Je nach Art und Umfang der Gefäßerweiterungen können ggf.  mehrere Behandlungen erforderlich sein.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Der gütegeschaltete Rubinlaser für pigmentierte Hautveränderungen und mehrfarbige Tattoos hat eine optimale Wellenlänge von 694 nm und extrem kurze Pulse von nur 20 ns. Das macht ihn zu einer der sichersten und präzisesten Behandlungslösungen für gutartige pigmentierte Hautveränderungen und zur Entfernung aller Arten von Tattoos, egal ob Schmuck- oder Schmutztätowierung, Profi- oder Amateur-Tattoo oder Permanent Make-Up.  

 

Ob  zur Vorbereitung für ein Cover up oder zur dauerhaften Tattooentfernung ist der Rubinlaser bestens geeignet. In der Regel erfolgen die Behandlungssitzungen in einem  Abstand von mindestens 6 Wochen. Zwischen Laser und Cover up sollten mindestens 4 Monate liegen. 

 

Störende  gutartige  Pigmentflecken (z.B. "Altersflecken") lassen sich schonend und dauerhaft entfernen. Das Pigment wird hierbei in kleinste Teile zerlegt und von den körpereigenen Makrophagen (Freßzellen) abtransportiert. Dies erklärt die stets notwendigen Behandlungspausen.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Als mimische Muskulatur werden die Muskeln des Gesichts bezeichnet, die gewollt oder auch ungewollt Bewegung in unser Gesicht bringen.

 

Sehr kräftige und aktive Muskeln können im Laufe der Jahre  in der darüber liegenden Haut zu einer Faltenbildung führen, die uns vielleicht einen Ausdruck verleihen, der unsere Grundstimmung nach außen ggf. falsch widerspiegelt. So wirken wir mitunter ungewollt zornig, traurig oder angestrengt.

 

Vielleicht stören auch kleine Falten im Bereich der Augen, die durch häufiges, unbewusstes Zusammenkneifen entstehen.

 

Botulinumtoxin ermöglicht es uns, Ihnen den entspannten Gesichtsausdruck zurückzugeben, den Sie sich wünschen. Dosisabhängig führt die temporäre Unterbrechung des Signalweges zwischen Nerv und Muskel zu einer Herabsetzung der Muskelaktivität und damit in der Folge zu einer Entspannung der darüberliegenden Haut. 

 

Die Falten werden reduziert oder verschwinden gar vollständig. In der Regel wird die Behandlung, um den Effekt zu halten, alle 3-6 Monate wiederholt. 

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Ein Volumenmangel, schwache Konturen oder starke Faltenbildung entstehen in der Regel durch natürliche Alterungsprozesse, können jedoch auch anatomisch bedingt oder durch Verletzungen verursacht  sein. 

 

Eine Methode zum Volumenaufbau und der Reduktion von oberflächlichen, mittleren und tiefen Falten ist die Injektion von Hyaluronsäure in oder unter die Haut.

 

Unter strenger Berücksichtigung auf die jeweilige Indikation erfolgt die Auswahl des geeigneten Produktes. Die Dauer des erzielten Effektes ist unter anderem bedingt durch die Zusammensetzung des jeweiligen Produktes und reicht von mehreren Wochen bis zu ca. 1.5-2 Jahren. 

 

Wir legen Wert auf ein stets natürliches Ergebnis, welches sich perfekt ins Gesamtbild einfügt.

 

Voraussetzung zum Erfolg einer Behandlung ist ein ausführliches Beratungsgespräch, um persönliche Wünsche und erreichbare Ziele in Einklang zu bringen. 

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Vielfältige Indikationen:

  • Hängebäckchen
  • Hohlwangen
  • hängende Halspartie
  • schlaffe Unterlider
  • dunkle Tränenrinne
  • schlaffe Gesichtshaut

Vorteile des Fadenliftings:

  • Geringere Belastung als bei einem herkömmlichen Facelifting
  • Schnelle Heilung

  • Geringe Behandlungsdauer (nur etwa 15 bis 45 Minuten)

  • Geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko

 

Der Behandlungsbereich wird lokal betäubt und der resorbierbare Faden in das Gewebe eingeführt. Die Art und die Anzahl der zu verwendenden Fäden werden in einem ausführlichen Beratungs- und Aufklärungsgespräch vorher festgelegt.

 

Mit diesem minimalinvasiven Verfahren wird neues Bindegewebe um den Faden herum aufgebaut, sodass die Haut straffer und glatter wird. Bestimmte Arten von Fäden können außerdem Haut und Unterhautgewebe anheben und es so annähernd in seine ursprüngliche Position zurückbringen.

 

Diese neue und sanfte Methode hinterlässt in der Regel weder Wunden noch Narben. Die Fäden werden nach einer gewissen Zeit (je nach Art des Fadens) resorbiert, d.h. sie lösen sich auf. Die Ergebnisse sind, je nach Faden und Indikation Monate bis Jahre sichtbar.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Die Fäden wurden zur optimalen Definition der Gesichtskonturen designt. Sie bestehen aus resorbierbarer Polymilchsäure und resorbierbaren Kegeln aus L-Laktid-Säure und Glycol-Copolymer. Die erste Wirkungsweise ist eine anhebende Wirkung für sofortige, aber dezente Ergebnisse. Direkt während der Behandlung kann der Arzt den betreffenden Bereich definieren, in dem er mithilfe der bidirektionalen und resorbierbaren  Kegel das Gewebe zusammenzieht und anhebt.

 

Die Zweite ist eine volumengebende Wirkung.  Durch die Resorption des Fadenmaterials wird die natürliche Kollagenproduktion angeregt und so der Behandlungsbereich weiter verbessert.

Hauptanwendungsbereiche sind sogenannte Hängebäckchen, eine unregelmäßige Kinnlinie und eine faltige, Kinn - Hals - partie.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Als "Vampirlift" oder PrP (Platelets rich Plasma)  bezeichnet man eine Behandlungsart zur Hautverjüngung und -straffung mit Eigenblut, respektive dem darin enthaltenden Plasma und den Blutplättchen (Platelets).

 

Viele Menschen haben den Wunsch nach ein bisschen weniger Falten, weniger müden Augen oder einfach einem frischen Teint. Einige hegen Bedenken  vor Fremdmaterial in der Haut. Genau hier liegt die Stärke der PrP Behandlung.

 

Da für die Behandlung Eigenblut aufgearbeitet und einzelne Bestandteile unter die Haut gegeben werden, ist diese Art der ästhetischen Behandlung frei von Fremdstoffen und die natürlichste Art der Hautverjüngung. 

 

Eine PrP - Behandlung eignet sich auch hervorragend als unterstützendes Verfahren bei anderen ästhetischen Behandlungen.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Die Mesotherapie ist eine schonende Methode, um Haut und Haare zu revitalisieren.

 

Hierbei werden bewährte Wirkstoffkombinationen mit Hilfe von feinen Nadeln oder einer Mestotheapiepistole schonend in die oberflächlichen Hautschichten injiziert.

 

Die Mesotherapie kann nur dort wirksam werden, wo die körpereigenen Reparaturmechanismen und Anhangsgebilde (z.B. Haarwurzeln) intakt sind. Auch persönliche Lebensgewohnheiten wie möglichst geringer Alkohol- oder Nikotinkonsum,  Schutz vor UV-Strahlung und eine allgemein gesunde Lebensweise haben entscheidenden Einfluß auf die Gesundheit und das Erscheinungsbild der Haut.

 

Typische Anwendung findet die Mesotherapie in der Behandlung von oberflächlichen, feinen Fältchen im Gesicht, Hals und Dekolleté. Hier regen die in die Haut eingebrachten Wirkstoffe die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an, was die altersbedingten Fältchen mildert oder verschwinden lässt. Eine intensive Frischekur mit ausgewählten spezifischen Vitaminen, Antioxidantien und unvernetzter Hyaluronsäure führen zu einer festen Haut und einem attraktiven Teint.

 

Durch die spezielle Mesohair werden in mehren oder regelmäßigen Sitzungen die  Haarfollikel angeregt. Dies kann den  Haarausfall verlangsamen, die Haarqualität verbessern und in den vorhandenen Haarwurzeln ein erneutes und anhaltendes Wachstum fördern. 

 

Wir wenden die Mesotherapie allein oder unterstützend in Kombination mit anderen ästhetischen Behandlungen an. 

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Diese Art der Behandlung der Haut mit Hyaluronsäure dient der mittel- und langfristigen Verbesserung der Hautstruktur. Die Hyaluronsäure  wird als ein Depot unter die Haut injiziert, welches diese mit Feuchtigkeit versorgt.

 

Der deutlichste Effekt wird erreicht, wenn der Aufbauphase (2-3 Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen) eine regelmäßige 2-3x jährliche Auffrischungsphase (jeweils 1 Behandlung) folgt. Geeignet sind Skinbooster für Gesicht, Hals, Decolleté und Hände. Auch besonders trockene und lichtgeschädigte Haut profitiert von dieser Art der Behandlung. 

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Die Injektions-Lipolyse ist eine ästhetische Therapie, die in der Lage ist, unliebsame Fettpolster auf eine einfache, zielgerichtete und nachhaltig wirkende Weise zu reduzieren.

Dies wird erreicht durch subkutane Injektionen einer Wirkstoffkombination von Phosphatidylcholin (PPC) und Desoxycholsäure (DOC) in jene Regionen, die reduziert werden sollen. Speziell für kleinere Fettpolster und die Gesichtsregion ist die Injektions-Lipolyse eine sehr erfolgreiche Therapie.

 

Einsatzorte sind neben dem Doppelkinn auch die Innen- und Außenseiten der Oberschenkel, die "love handels" und weiche Fettpolster am Bauch.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Die Photodynamische Therapie findet Ihren Einsatz auch in der ästhetischen Medizin.

 

Häufig wird die PDT in unserer Praxis in Kombination mit einer milden Fraxellaserbehandlung durchgeführt, um die Wirkung zu verstärken.

 

Der Ablauf, ob aus  ästhetischen  oder medizinischen Gründen, ist gleich (für weitere Informationen siehe PDT unter medizinischen Behandlungen).

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Hier bedienen wir uns verschiedener Methoden, die sich häufig in ihrer Wirkung ergänzen. So finden  Fruchtsäurepeelings, Laserbehandlungen, PrP Behandlungen, Fadenliftings und Fillerbehandlungen mit Hyaluronsäure ihren jeweiligen Platz in der individuell gestalteten, sich streng an Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten orientierenden Behandlung. Oft erfolgen die Behandlungen über mehrere Wochen oder  Monate in regelmäßigen Abständen.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Fruchtsäurepeelings finden Anwendung zur Begleittherapie bei Akne, zur Glättung der Haut und Reduzierung von oberflächlichen Pigmentierungen.

 

Für einen bestmöglichen Behandlungserfolg sind in der Regel regelmäßige Peeling empfehlenswert, denn regelmäßige Fruchtsäurepeelings verbessern die Hautstruktur nachhaltig.

 

Häufige Anwendungsbereiche sind Gesicht, Dekolleté und oberer Rücken.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Übermäßiges Schwitzen kann sehr stören und den  Alltag sogar massiv einschränken. 

Hier kommen verschiedene Therapieverfahren in einem Stufenschema zum Einsatz, nachdem organische Erkrankungen, ausgeschlossen wurden. 

 

Mit kleinsten Mengen Botulinumtoxin lässt sich übermäßiges Schwitzen, etwa im Bereich der Achseln, lang anhaltend reduzieren. Bei Hand- und Fußschweiß gibt es risikoarme lokale Behandlungsalternativen mit oft lang anhaltender Wirkung.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Besenreiser sind feinste erweiterte, rötliche oder bläuliche Gefäße direkt unter der Haut. Meist an Ober- oder Unterschenkeln auftretend sind sie oft sichtbar und werden meist als sehr störend empfunden.

 

Durch eine einfache Verödung der Gefäße wird die Rückbildung dieser Gefäße induziert. Je nach Ausprägung und Lokalisation kommen verschiedene Behandlungsoptionen in Frage. Wir beraten Sie gern.

 

Allen ästhetischen Behandlungen geht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch voraus. Im Anschluss erhalten Sie einen schriftlichen Aufklärungsbogen, einen individuellen Kostenplan und einen Behandlungsvertrag.

Vitae

Ulrike Drecoll

Fachärztin für Dermatologie

  • Ambulante Operationen
  • Dermatoonkologie (Hautkrebs)
  • Ästhetische Dermatologie
  • Phlebologie
  • Proktologie

  • Facharztausbildung an der Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg Klinik für Dermatologie und Venerologie unter Prof. Dr. H. Gollnick
  • Wechsel in die Gefäßchirurgie DRK Kliniken Berlin, Dr. Flessenkämper mit Schwerpunkten Phlebologie und chronische Wunden gemischter Ätiologie
  • Oberärztin an der Universitätsklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie (unter Prof. Dr. med. W. Sterry) der Charité zu Berlin Leitung der Dermatochirurgie der Charité

Felix Gussmann

Facharzt für Dermatologie

  • Ästhetische Dermatologie
  • Ambulante Operationen
  • Dermatoonkologie (Hautkrebs)
  • Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)

  • Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie (unter Prof. Dr. med. W. Sterry) der Charité zu Berlin
  • Oberarzt und stellvertretender Leiter der Dermatochirurgie der Hautklinik, Charité
  • Leiter der HIV-Sprechstunde der Hautklinik, Charité

Als langjährige Mitglieder in verschieden Fachgesellschaften, wie zum Beispiel dem Network – Globalhealth, der DGDC (Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie), der DEGAuF (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Medizin und Fortbildung e.V.), der DDG (Deutsche Dermatologische Gesellschaft),  des BVDD (Berufsverband der Deutschen Dermatologen) und der GAERID (Gesellschaft für aesthetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschland e.V.) besuchen wir nationale und internationale Kongresse und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil, um Ihnen  stets moderne Medizin und eine  individuelle und zugewandte Behandlung  zukommen zu lassen.

NEU! Unsere Online-Sprechstunde

Ab sofort können Sie uns auch in unserer Online-Sprechstunde besuchen. Mittels Kamera und Mikrofon können wir Ihre Wünsche und Symptome einer ersten Bewertung unterziehen und uns über die nachfolgenden Schritte verständigen. Besuchen Sie uns einfach unter https://arzt-direkt.com/praxis-gussmann-drecoll Wir freuen uns auf Sie. Ihr Team der Dermatologischen Praxis B18 Gussmann+Drecoll

Read More

Ausgefeilte Technik zur Melanomdiagnostik

Wir haben unsere Diagnostikmöglichkeiten erweitert. Ab sofort steht uns modernste Technik zu Verfügung (Nevisense von SciBase), welche uns in der Diagnostik von schwarzem Hautkrebs (malignes Melanom) auf höchstem Niveau unterstützt. Weitere Informationen unter:https://scibase.com/the-nevisense-product/

Read More

Kontakt & Anfahrt

Unsere Sprechzeiten
Montag 9:00 - 13:0015:00 - 18:00
Dienstag 9:00 - 13:0015:00 - 18:00
Donnerstag 9:00 - 13:0015:00 - 18:00
Freitag 9:00 - 13:00

und nach Vereinbarung

So erreichen Sie uns

Dermatologische Praxis B18
Gussmann+Drecoll
Badensche Strasse 18
10715 Berlin-Wilmersdorf

Telefon: 030 814 869 30

Fax: 030 814 869 31

Verkehrsanbindung

U-Bahn: U7, U9 bis U-Bahnhof Berliner Straße

Anfahrt: Gesundheitszentrum B18, Badensche Straße 18, Ecke Prinzregentenstraße, Berlin-Wilmersdorf 

Unser Haus ist selbstverständlich behindertengerecht ausgebaut.

Karte anzeigen

Zum Aktivieren der eingebetteten Karte bitte auf den Link klicken. Durch das Aktivieren werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

Karte aktivieren